LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
TIERGARTEN SCHÖNBRUNN

Pädagogisches Konzept

1. "Chill Out"
Es wird dem Umstand Rechnung getragen, dass verschiedene Einflüsse in der Schule, dem Elternhaus, oder dem sonstigen Umfeld der Schüler dazu führen können, dass die Konzentrationsfähigkeit nicht geben ist und der Unterricht dadurch gestört wird. Die LFS Hollabrunn hat dafür einen eigenen Raum konzipiert, der vormittags immer von einem Lehrer besetzt ist. Werden Schüler in den Chill Out Raum geschickt, können sie sich entweder alleine beruhigen, mit dem anwesenden Lehrer über die möglichen Probleme sprechen, oder vorhandene Aggressionen an einem Punchingball abreagieren. Wenn die Unterrichtsfähigkeit wieder gegeben ist, dürfen die Schüler wieder in ihre Klassen zurück. Bei einer bestimmten Anzahl von Chill Out Besuchen wird Kontakt zu den Eltern  und den beiden Schulpsychologen hergestellt, da offenbar schwerwiegendere Probleme vorliegen.

2. Freiarbeitsstunden
Analog zum Gegenstand Nutztierhaltung im Bereich der Haustierhaltung, wo der Gegenstand bereits zur Gänze auf offenes Lernen umgestellt wurde, werden alle anderen Jahrgänge ab dem Schuljahr 2012/13 Freiarbeitsstunden bekommen. In einer Doppelstunde dürfen die Schüler in noch zu definierenden Gegenständen den Unterrichtsstoff mit Hilfe von Lernmaterialien selbstständig erarbeiten. Auch die Leistungsbeurteilung wird in diesem System grundlegend geändert. Das Konzept soll die Eigenverantwortung und Konzentration der einzelnen Schüler fördern und das Unterrichtsangebot insgesamt attraktiver gestalten.

3. Hausordnung
Das Zusammenleben in Schule und Internat kann ohne gewisse Regeln und Abmachungen nicht funktionieren. Die Lehrer und Erzieher der LFS Hollabrunn werden verstärkt darauf achten, dass ein Ordnungsrahmen umgesetzt wird, der sich an der Schul- und Heimordnung orientiert, die in Zusammenarbeit mit Schülern und Eltern entstanden ist.