headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

TIERGARTEN SCHÖNBRUNN
GREEN CARE LOGO
Tiergestützte Intervention am Bauerhof

Minister auf Besuch

Hochkarätiger Besuch erfreute alle Verantwortlichen der diesjährigen Wintertagung und des Fachtags Ackerbau, der am 21.01.2014 in der Landwirtschaftlichen Fachschule Hollabrunn stattfand, war es doch der neue Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter, der – musikalisch umrahmt von einer Abordnung der Stadtmusik Hollabrunn – begrüßt werden konnte. Nach der Schulpräsentation durch Direktor Rudolf Reisenberger begrüßte Tagungsleiter und Moderator Ferdinand Lembacher von der Landwirtschaftskammer NÖ die weiteren Ehrengäste, die zahlreich erschienen waren. Der Vize-Präsident der Landwirtschaftskammer NÖ, Otto Auer, die Abgeordnete zum Nationalrat, Eva-Maria Himmelbauer, der Abgeordnete zum NÖ Landtag, Richard Hogl, der Vizepräsident des Ökosozialen Forums, Felix Montecuccoli, Rudolf Schwarzböck, Präsident a. D., die ehemalige Abgeordnete zum NÖ Landtag, Marianne Lembacher, Landesgüterdirektor Josef Rosner, Bürgermeister Erwin Bernreiter und Kammerobmann Friedrich Schechtner verfolgten gespannt das erste Impulsreferat vom Präsidenten der Landwirtschaftskammer NÖ, Hermann Schultes, der das Übergangsjahr 2014 im Hinblick auf die neuen Regeln der GAP sowie das österreichische Regierungsprogramm beleuchtete und einige der Zukunftsperspektiven erläuterte. Im Anschluss stellte sich Minister Andrä Rupprechter den annähernd 400 erschienenen Besucherinnen und Besuchern vor und sprach von Zielen und Perspektiven, die er während seines Mandats umsetzen möchte. In der anschließenden Publikumsdiskussion stellten sich Rupprechter und Schultes den Fragen der Gäste und gaben unter anderem zum derzeit in der EU-Kommission verhandelten Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA Auskunft. Mit einem Geschenkkorb mit Produkten der Landwirtschaftlichen Fachschule Hollabrunn bedankten sich Direktor Reisenberger sowie der Schulsprecher Florian Dick beim Minister für seinen Besuch, bevor der Fachtag mit weiteren Fachvorträgen fortgesetzt wurde. Im zweiten Block standen der Pflanzenschutz und die Frage nach den damit verbundenen Sicherheiten bzw. Risiken im Zentrum der Diskussionen, während es im dritten Block um den Ressourcenschutz durch effizienten Pflanzenbau ging, wobei der Schwerpunkt auf Phosphor lag. Bei der abschließenden Schulführung durch Direktor Reisenberger mit darauf folgender Weinverkostung von Weinen der Landesweingüter Hollabrunn und Retz wurden die Themen im regen Wissens- und Erfahrungsaustausch noch einmal besprochen.

 

Bild: Sichtlich erfreut zeigte sich Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (6. v. l.) über den Geschenkskorb der Landwirtschaftlichen Fachschule Hollabrunn, der ihm anlässlich seines Besuchs des Fachtags Ackerbau überreicht wurde.