headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

TIERGARTEN SCHÖNBRUNN
GREEN CARE LOGO
Tiergestützte Intervention am Bauerhof

ÖKOLOG-Bildungstreffen „Lebende Tiere im Unterricht“ an der LFS Hollabrunn

Am 11. April 2019 fanden sich auf Einladung der LFS Hollabrunn in Zusammenarbeit mit ÖKOLOG, Umwelt Wissen Schulen und der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich 26 interessierte  PädagogInnen aus dem Volksschul-, ASO-, NMS- und Gymnasialbereich ein, um sich einen Nachmittag lang zum Thema „Lebende Tiere im Unterricht“ fortzubilden. Die LFS Hollabrunn hat aufgrund ihrer Ausrichtung im Schulzweig Kleintierhaltung hier bereits eine langjährige Expertise. Als Gastgeber begrüßte Herr Direktor Rudolf Reisenberger die Teilnehmer und stellte die Landwirtschaftliche Fachschule Hollabrunn vor. Frau Mag. Elean Mischling und Frau Mag. Verena Kucera führten, unterstützt durch Schüler aus dem 1. und 2. Jahrgang, durch den fachlichen Teil. Ein, mit praktischen Beispielen aus allen geeigneten Tiergruppen untermauerter, Vortrag und eine Führung durch die Tierhaltungsbereiche der Schule mit Vorführungen von Schüler/Tier- Interaktionen veranschaulichte viele Beispiele für Einsatzmöglichkeiten von Tieren im Unterricht vom Kindergartenalter bis zur Reifeprüfung. HR Mag. Josef Fürst, Schul-Qualitätsmanager der Bildungsdirektion Niederösterreich, wies darüber hinaus auf die Bedeutung einer intakten Mensch-Tier-Beziehung in der Ausbildung aller Altersstufen hin. Frau Mag. Dr. Margit Helene Meister und Christiane Sigmund überreichten die jährlichen ÖKOLOG-Urkunden an die teilnehmenden Schulen.

Die LFS Hollabrunn nimmt mit Freude das Gastgeschenk und die jährliche Ökolog-Urkunde in Empfang. V.l.n.r. Dr. Rudolf Reisenberger, Christiane Sigmund, Mag. Dr. Margit Helene Meister, Mag. Verena Kucera, Mag. Elean Mischling und HR Mag. Josef Fürst.